Sharon Sanders - Ein Prinzip und eine Verheißung (Artikelnummer: BE0023SA)

Preis: 12.00 EUR
Anzahl:

Die Verheißungen Gottes an Abram hallen durch die Korridore der Zeit, wenn wir 1. Mose 12,2-3 studieren. Jeder, ob gläubig oder ungläubig, reich oder arm, der das jüdische Volk durch Güte und Barmherzigkeit segnet, wird Gottes Gunst erleben. Das biblische Prinzip wird sich nie ändern.
Als Kirche müssen wir erkennen, wie wichtig es ist, wie wir mit dem Augapfel Gottes umgehen. Lasst uns keinen Segen mehr einbüßen, indem wir Gottes Anweisung zu segnen ignorieren.

Wenn der Ableger des biblischen Judentums (Christentum), der aus dem ursprünglichen Olivenbaum (Israel) hervorgegangen ist, sich wieder auf seine Wurzeln zurückpfropfen ließe, würde der geistliche Segen in die Gemeinden auf der ganzen Welt kommen. Christen müssen nicht jüdisch werden, um die jüdischen Menschen zu lieben, sondern nur das lieben, was Gott liebt. Sie müssen einfach ein Segen sein.

Begleiten Sie Sharon Sanders bei diesem Abenteuer und lernen Sie eine neue Perspektive kennen, wie Sie ein Segen für Gottes auserwähltes Volk sein können.

Paperback, 256 Seiten.

Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support

Christliche Freunde Israels e. V.

Söldenhofstr. 10, 83308 Trostberg
Deutschland

e-Mail: info[at]cfri.de
Tel.: +49 (0)8621-977286

   

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 25.04.2022 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Spenden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.